Rezept von Eva Scialò

Roccocò

Jeder Neapolitaner hat das Aroma der Pisto-Kräutermischung und das Bild einer Großmutter in seinem Herzen, die die Roccocò zu Weihnachten zubereitet, so wie jeder von uns eifersüchtig ein Rezept dieses Gebäcks auf einem zerknitterten und fleckigen Blatt Papier bewahrt, das sich der Zeit und Generationen widersetzt hat. Knuspriges, fettarmes Gebäck, doch von intensivem Aroma, das die neapolitanische Weihnachtsatmosphäre wieder aufleben lässt.

  • 4
  • 1 stunde
  • mittel
  • dessert

Zutaten für 12 Roccocò mit 10 cm Durchmesser

 

Zutaten für Roccocò:

500 g Garofalo Mehl Typ 00 (W170)
500 g Zucker
100 ml Wasser
200 g Mandeln
50 g Mandarinensaft
Mandarinen- und Zitronenzesten
10 g Pisto-Kräutermischung*
4 g Ammoniak für Gebäck

*Wenn Sie diese Mischung nicht schon fertig finden, dann können Sie sie durch Mischen folgender Zutaten erhalten:

15 g Zimtpulver
5 g Pfeffer
5 g Muskatnuss
2 g Nelkenpulver
2 g Sternanis
2 g Koriander 

 

Zubereitung

 

Alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben und sorgfältig vermischen. Sie können die Mandeln, wie in unserem Fall, ganz behalten oder grob zerkleinern, bevor Sie sie den Zutaten hinzufügen.

 

 

Mischen Sie das Wasser mit dem Mandarinensaft, einige Familien verwenden Orangen, und gießen Sie die Mischung in die Schüssel..

 

 

Kneten Sie das Ganze mit Sorgfalt und Geduld. Der Teig wird zunächst sandig sein und sich nur schwer zu einem homogenen Gemisch kneten lassen. Sobald Sie einen festen Teig erhalten haben, bilden Sie eine Kugel und lassen Sie sie mindestens eine Stunde lang in der Folie ruhen. .

 

 

Formen Sie eine Art lange Brotrolle und schneiden Sie sie in zwei Zentimeter dicke Scheiben.

 

 

Aus jeder Scheibe arbeiten Sie mit den Händen jeweils einen langen Strang heraus. Schließen Sie dann die Enden zu Kränzen zusammen, die Sie dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

 

 

Bei 160 °C ca. 30 Minuten backen. Nach dem Abkühlen können sie in einem luftdichten Behälter viele Tage lang aufbewahrt werden.

 

Einblicke: Pisto ist eine Kräutermischung, die in Neapel für die Aromatisierung vieler Arten von trockenem Weihnachtsgebäck wie Roccocò, Mustacciuoli und Fastengebäck verwendet wird.